180 kW-DC-Emulator

    180 kW DC stehen zu Ihrer vollen Verfügung

    EMV neutrale Ladesäulen und Fahrzeugsimulation mit einer Leistung von 180 kW DC.

    Mit dieser leistungsstarken DC-Quelle und -Senke können sowohl Fahrzeuge, als auch DC-Ladesäulen in der Absorberhalle und auf unseren Messplätzen mit einer Ladeleistung von bis zu 180 kW im DC-Ladebetrieb geprüft werden.

    Fahrzeugprüfungen

    Ab der Revision 04 der UNECE Regelung Nr. 10 ist eine EMV-Bewertung des Ladebetriebs von Elektrofahrzeugen und Plug-In-Hybriden zwingend erforderlich, um eine Fahrzeughomologation erfolgreich durchzuführen. Dabei entscheiden die Lademöglichkeiten der Fahrzeuge maßgeblich den geforderten Prüfumfang und das zur Durchführung notwendige, spezifische Equipment.

    Der DC-Ladesäulenemulator (auch DC-Emulator, DCE) in Kombination mit einer Kommunikationsnachbildung (CDS) übernimmt alle relevanten Funktionen einer Ladesäule, ohne einen Einfluss auf das EMV-Verhalten auszuüben. Mit den zur Verfügung stehenden Ladeleistungen können selbstverständlich auch elektrifizierte Nutz- und Transportfahrzeuge, sowie Land- und Baumaschinen getestet werden.

    Der DC-Ladesäulenemulator bietet unter anderem folgende technische Lösungen und Vorteile:

    • Hohe Ladeleistung: Für Fahrzeuge mit elektrischem Antriebsstrang kann der DCE eine Ladeleistung bis zu 180 kW liefern. Bei Leistungen oberhalb dieses Bereiches kann eine Begrenzung erfolgen, um die Prüfungen zu realisieren.
    • Verschiedene Steckerkonfigurationen: Ein Ladekabel mit dem europäischen Stecker CCS Typ 2 ist vorhanden. Zukünftig werden auch die Ausführungen CHAdeMO und GB/T zur Verfügung stehen.
    • Störfest und emissionsarm: Durch das EMV optimierte Design ist keine Verfälschung von Ergebnissen bei Emissionsmessungen und Störeinstrahlungsprüfungen zu befürchten.
    • Kommunikations-Logging: Durch verschiedene Protokollierungsmöglichkeiten ist eine Analyse der Kommunikation möglich.
    • Flexibler Einsatz: Das System kann auf verschiedenen Messplätzen verwendet werden, um die gestrahlten und leitungsgebundenen Prüfungen durchzuführen.

    Als technischer Dienst für die Genehmigungsbehörden KBA und RDW können wir Lösungen für Ihre Typgenehmigung auch bei normativ geforderten Ladeleistungen oberhalb der Leistungsbegrenzung der DCE anbieten.

    Für weiterführende Informationen sprechen Sie uns bitte an.

    EMV-Prüfungen von DC-Ladestationen

    Ladestationen mit größeren Leistungen als 170 kW können in Zusammenarbeit mit der Notifizierten Stelle EMV hinsichtlich ihrer Konformität zur EMV-Richtlinie bearbeitet werden.

    Hier wird ein Hybridansatz mit EMV-Komponententests, Teilsystemtests und vor Ort Prüfungen verfolgt.

    Der Fahrzeugemulator übernimmt alle relevanten Funktionen eines Fahrzeugs und die Kommunikationseinheit des Emulators kann in der Absorberhalle aufgebaut werden, ohne einen Einfluss auf das EMV-Verhalten auszuüben. Die Senke zur Aufnahme der Ladeleistung befindet sich außerhalb der Halle und ist durch den Hallenfilter EMV-technisch entkoppelt.

    Der Fahrzeugemulator erfüllt hohe technische Anforderungen und weist viele Vorteile auf:

    • Hohe Ladeleistung: Der Fahrzeugemulator kann bis 180 kW (maximale Ladespannung 1000 V, maximaler Ladestrom 300 A) aufnehmen, im Betriebszustand 80 % Ladeleistung ist er geeignet für DC-Ladesäulen bis zu 170 kW. Bei Leistungen oberhalb dieses Bereiches kann eine Begrenzung erfolgen, um die Prüfungen zu realisieren. 
    • Verschiedene Steckerkonfigurationen: Ein Lade-Inlet für den europäischen Stecker CCS Typ 2 ist vorhanden. Weiterhin werden zukünftig auch Typen wie die japanische Variante CHAdeMO und die chinesische Ausführung (GB/T) zur Verfügung stehen.
    • Störfest und emissionsarm: Da sämtliche Bestandteile des Fahrzeugemulators EMV optimiert sind, ist weder eine Verfälschung von Messergebnissen durch Emissionen der Emulation zu befürchten noch eine Beeinflussung der Emulation durch EMV-Störeinstrahlungen zu erwarten.
    • Flexibler Einsatz: Das System ist an verschiedenen Messplätzen einsetzbar. Somit können gemäß Norm die gestrahlten Prüfungen in unserer großen Absorberhalle, sowie die leitungsgebundenen Prüfungen auf unserem Lade-Messplatz realisiert werden.